Im Rahmen einer Gfk Studie wurden 27.000 Internetnutzer in 22 Ländern befragt, welche Aspekte ihres Zuhauses sie am liebsten ändern oder verbessern würden, wenn sie könnten.

Aus zehn Antwortmöglichkeiten, unter denen eine Mehrfachauswahl möglich war, nannten die Befragten in Deutschland am häufigsten ihren Garten, ihr Grundstück beziehungsweise ihre Terrasse (29 Prozent), gefolgt von der Größe und der Raumaufteilung sowie den Möbeln (jeweils 28 Prozent).

Schöner wohnen: Andere Länder, andere Prioritäten

In Deutschland setzten Frauen und Männer andere Prioritäten als der internationale Durchschnitt. Frauen möchten am ehesten die Größe und Raumaufteilung ihres Zuhauses verändern (31 Prozent). Die Möbel beziehungsweise die Inneneinrichtung und das Design nennen jeweils 30 Prozent der Internetnutzerinnen.

Männer in Deutschland möchten am ehesten ihren Garten, ihr Grundstück oder ihre Terrasse verändern (28 Prozent), führen aber ebenfalls die Ordnung bei sich zu Hause als verbesserungswürdig an (28 Prozent). 26 Prozent der männlichen Internetnutzer würden wiederum ihre Möbel ändern.

Die Wohnung aufmöbeln: Frauen lieben Möbel!

Im internationalen Durchschnitt geben Frauen am häufigsten an, die Inneneinrichtung und das Design der Wohnung verändern zu wollen (43 Prozent). Die Möbel werden von 40 Prozent der Internetnutzerinnen genannt, gefolgt von der Größe und Raumaufteilung (39 Prozent).

Letzteres steht bei den Männern ganz oben auf der Liste der Veränderungswünsche. Im internationalen Durchschnitt führen 37 Prozent der männlichen Befragten an, am ehesten die Größe und Raumaufteilung verändern zu wollen. Haushaltsgeräte beziehungsweise die Inneneinrichtung und das Design stehen für 35 Prozent auf der Wunschliste. Der Garten blieb außen vor.