Bestimmt wollen auch Sie Ihren Mieter nicht mit einem Luxusgeschenk zu Weihnachten überraschen. Steuerlich würde das auch wenig Sinn machen, denn das Finanzamt erkennt Ihnen zu teure Geschenke nicht als Werbungskosten an. Aber immerhin: 35 EUR darf das Geschenk an den „Geschäftspartner“ maximal kosten. Pro Person, versteht sich.

Weihnachtsgeschenk: 35 EUR pro Jahr ist die Obergrenze

Aufpassen müssen Sie trotzdem, wenn´s um das Geschenk an Ihren Mieter geht: Denn der Betrag von 35 Euro gilt für das gesamte Jahr! Haben Sie Ihrem Mieter also beispielsweise schon für 15 EUR etwas zum Geburtstag geschenkt, dürfen Sie fürs Weihnachtsgeschenk nur noch maximal 20 EUR ausgeben.

Es handelt sich bei den 35 EUR um eine Freigrenze. Freigrenze heißt: Ist diese Grenze auch nur um einen Cent überschritten, dürfen Sie überhaupt nichts von der Steuer absetzen!

Immerhin gilt: Versand und Verpackung zählen bei der 35-EUR-Grenze nicht mit. Wird die Freigrenze nur wegen der Versand- und Verpackungskosten überschritten, können Sie trotzdem alles von der Steuer absetzen.

Geschenke an den Mieter: Wie Sie die Umsatzsteuer mitrechnen müssen

Jetzt stellt sich noch die Frage, ob bei der Obergrenze von 35 Euro im Jahr der Brutto- oder der Nettobetrag ausschlaggebend ist. Ganz einfach: Wenn Sie als Vermieter mehrwertsteuerpflichtig sind, dann gilt der Nettobetrag.

Das heißt: Inklusive einer Mehrwertsteuer von 19 Prozent dürfen Sie dann 41,65 EUR für das jeweilige Geschenk an den Mieter ausgeben.

Verschenken Sie etwa Bücher, Zeitschriftenabos oder Lebensmittel, worauf nur 7 Prozent Mehrwertsteuer fällig werden, liegt der maximal mögliche Bruttopreis nur bei 37,45 EUR.

Die im Preis enthaltene Mehrwertsteuer machen Sie dann als Vorsteuer geltend, das heißt: Sie mindert die Umsatzsteuer, die Sie ans Finanzamt abführen müssen.

Die meisten Vermieter sind allerdings nicht umsatzsteuerpflichtig. Deshalb gilt für sie der Bruttopreis. Mehr als 35 EUR brutto darf dann Ihr Geschenk  – beziehungsweise alle Geschenke des Jahres an eine Person – nicht kosten.