Als weitere Neubauhemmnisse identifizierten die Umfrageteilnehmer sowohl „Steigende Baupreise“ als auch die „Langwierige Baurechtschaffung“. Damit Berlin mit seinem Wachstum Schritt halten könne, müssten bis 2030 rund 200.000 neue Wohnungen entstehen, so der BBU. 

An der Umfrage beteiligten sich 16 Berliner BBU-Mitgliedsunternehmen mit einem Wohnungsbestand von über 800.000 Wohnungen, davon rund 520.000 in Berlin. Für 2017 planen die Berliner BBU-Mitgliedsunternehmen Neubauinvestitionen von rund 1,3 Milliarden Euro.